Aktuelle Nachrichten / News

Beitrag über Dieter Cöllen in "Daheim und unterwegs" (WDR), 23. Januar 2

 

 

 

 

 

 

 


Erster Jahrestag nach der Zerstörung des Baal Tempels

"Not only skylines - horizons we lose"

Filmbeitrag über die aktuelle Arbeit Dieter Cöllens in der WDR Lokalzeit. 


Modell Palmyra im Kölner Express.

Download des Artikels vom 31.07.2016

 

ModelPalmyra

At the moment Dieter Cöllen is working on the reconstruction of the temple of Baal / Palmyra.

You are invited to watch the blog.

IHKplus

Modelle aus Kork: Maximale Liebe

Dieter Cöllen sucht den Naturkork für seine Objekte selbst in Portugal aus.

 

The Soane´s Model Room

Dieter Cöllen with Hannes Fischer restored and recreated the Pompeii model in the Soane´s Model Stand.

 

theguardian

PDF-Download: Re-creating Soane’s Model Room

 

 

 

 

 

Ägypten

Die letzten Pharaonen

Der Leuchtturm / Pharos von Alexandria

Kunsthalle Leoben

 

 

 

 

 

 

Piranesi und Cöllen in New York

Ausstellung in der Galerie Jonathan Burden

Aktuell stellt Dieter Cöllen seine drei Tempel von Paestum in der Galerie Jonathan Burden in New York aus. Das Besondere an der Ausstellung ist die Kombination Cöllen's Phelloplastiken mit Werken dieser Tempel von Giovanni Battista Piranesi

 

Informationen zu Galerie Jonathan Burden 

Facebook-Seite der Galerie Jonathan Burden

 

 

Deutsche Welle - Euromaxx

Die Deutsche Welle beleuchtet aktuell in einem Video die einzigartige Arbeit des Phelloplastikers Dieter Cöllen. Erfahren Sie mehr über den Künstler, seine Arbeit und Werke, die weltweit in Museen und Sammlungen zu sehen sind.

DeutschEnglischSpanisch / Türkisch

 

 

Was macht eigentlich ein Phelloplastiker?

Der Karriere-SPIEGEL stellt die faszinierende Arbeit von Dieter Cöllen vor.

Lesen Sie außerdem in einem Interview vom GeschiMag warum Korkmodelle für Sammlungen, Museen und den Denkmalschutz so gefragt sind. Wer mehr über die Geschichte der Phelloplastik erfahren möchte, findet im Rheingoldblog einen interessanten Artikel.

KarriereSPIEGEL: "Am Anfang war der Kork - Seltenes Modellbau-Handwerk"

Interview GeschiMag

Rheingold Blog

 

"Brücken verbinden"-

Cöllen´s neues Korkmodell der Pont Valentré in Cahors steht als Symbol für diesen Ausdruck. Hier im Besonderen für die Deutsch-Französischen Kulturlandschaften.

Mit seiner Arbeit möchte Cöllen jedoch auch den Blick des Betrachters auf den kulturellen Reichtum seiner Wahlheimat im Südwesten Frankreichs schärfen.

Das überarbeitete Korkmodell wird zur Zeit in der Mairie de Lauzès ausgestellt.

 

 

Blickfang

François Hollande und Barack Obama in Thomas Jefferson´s Monticello / Virginia.

Das Objekt in der Eingangshalle: Cöllen´s Korkmodell der Cheops-Pyramide als Nachbildung des verschollenen Exemplars aus Napoleons Ägyptenfeldzug

 

 

 

 

Podium für Kreativität.

Bonner Ideenmarkt initiiert von IHK und Podium 49 födert die regionale Kreativszene.

PDF-DOWNLOAD General-Anzeiger vom 26.11.2013 (PDF)

Großer Erfolg der Pompeji-Ausstellung

Der große Erfolg der Pompeji Ausstellung mit dem Korkmodell der “Casa del Menandro” in Halle

und Madrid mit zusammen fast ½ Mio. Besucher hat dazu geführt, das die Schau nun auch in München zu sehen sein wird. Die Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung präsentiert sie vom 15.11.2013- 23.03.2014 unter dem Titel “Pompeji Leben auf dem Vulkan”

DAS KORKMODELL D ER CASA DEL MENANDRO UND SEINER INSULA

 

 

 

Restaurierung der Pont Valentré

Die Pont Valentré ist eine Brücke in Cahors / Frankreich, die den Fluss Lot im Westen der Stadt überspannt. Mit ihren 3 befestigten Türmen ist sie ein außergewöhnliches Beispiel für ein mittelalterliches Verteidigungsbauwerk, dass zum Wahrzeichen der Stadt wurde. Ihr architektonischer Stellenwert veranlasste Cöllen 1996 zur Anfertigung eines Korkmodells M 1:100. Details und Proportion wurden exakt wiedergegeben, was das Modell zum begehrten Exponat für zahlreiche Ausstellungen machte. 

Das Korkmodell steht nun nach 17 Jahren wieder in Cöllen´s Atelier und erlebt eine Neugeburt.

Nach Abschluss der Arbeiten zum Ende des Jahres 2013 wird es in der Mairie von Lauzès ausgestellt.

 

Rom über die Alpen tragen

Vortrag im Podium49 in der Bonner Südstadt: "Was kann Kork mehr als seinen Lebensabend in Hälsen der Weinflaschen zu fristen?" Ein spannender Ausflug ins Italien des 18. Jhs. - Wir heften uns an die Spuren der Reisenden, ergründen die Geheimnisse des faszinierenden Naturmaterials und werden selbst zu Korkbaumeistern. 

Video zur Veranstaltung von podium49-TV